Und weiter geht’s. Das war mit 73 km eine verhältnismäßig kurze Etappe. Sie fuhr sich problemlos und ich war schnell in Lübeck. Dort hatte ich viel Zeit um zwei wichtige Probleme zu klären: 1. Die SD-Speicherkarte der Kamera war voll und ich benötigte eine neue. 2. Ging es nicht mehr ohne Musik. Also kaufte ich mir Kopfhörer und bin fortan mit Musik im Ohr gefahren. Herrlich! Positiver Nebeneffekt: Ich konnte die Stimme der Navigationsapp jetzt besser verstehen und musste nicht mehr so oft auf mein Handy schauen…

So saß ich am Nachmittag in Lübeck an der Trave und hörte Musik. Wie sich also schon nach Minuten herausstellen sollte: eine gelungene Investition. (Auch wenn ich persönlich In-Ear-Kopfhörer vom Klang und Trage-Komfort her nicht mag, aber für die verbleibende Woche war es absolut ausreichend.)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>