Der zweite Ruhetag. Bei Temperaturen jenseits von Gut und Böse konnte ich in Freiburg pausieren. Es waren an die 40 Grad. Die Säule der Toleranz übertreibt an dieser Stelle temperarturmäßig ein wenig. Sie wechselt am Abend je nach Lautstärkepegel der feiernden Menschen übrigens ihre Farbe von Grün über Gelb zu Rot. Ich nehme an es bedarf keiner weiteren Erläuterung, was Rot bedeutet… Sonst konnte ich mich noch an viele Dinge aus früheren Urlauben in Freiburg erinnern und einiges wiederentdecken. Die Bilder sprechen denke ich aber großteils für sich. Auch Freiburg ist äußerst sehenswert!

Ich muss an dieser Stelle wirklich nochmal gesondert darauf hinweisen, welche einzigartigen Menschen man allein im Urlaub kennenlernen kann. In Freiburg war ich privat bei einer Familie untergebracht. Ich war eher angekommen als geplant, sodass noch niemand im Haus war. Auf der Terrasse waren Wasser und Früchte für mich bereitgestellt. Doch das war nicht genug, es lag ein Schlüssel parat mit dem ich in das Haus gehen und duschen sollte. Wir kannten uns absolut nicht, der Kontakt war über Dritte hergestellt worden. Dieses Urvertrauen, was mir da entgegen gebracht wurde, hat mich wirklich sehr beeindruckt. An dieser Stelle nochmal vielen Dank dafür nach Freiburg! Es waren schöne Tage.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>